Kambodscha - Unterrichtsassistenz in einer Grundschule

 

 
Mögliche Förderung: weltwärts und IJFD
 

Projektbeschreibung
Unsere Organisation betreibt ein Kinderdorf mit einer angegliederten Montessori Vorschule und Grundschule. Das Gelände befindet sich in einem wunderschönen Dorf am Ufer des Tonle Bati Sees, 30 km südlich von Phnom Penh. Es bietet den vielen armen Kindern den Zugang zu guter Schulbildung. Tonle Bati ist gut erreichbar und die Region ist reich an Kultur und Traditionen mit Tempeln der Angkor-Periode, einem Hügel und einem See, die an den Wochenenden ein beliebtes Ausflugsziel für Besucher aus der Stadt sind.

Die Schule umfasst einen Vorschul- und einen Grundschul-Bereich, der jeweils in verschiedenen Gebäuden untergebracht ist. Die Architektur ist eine Mischung aus traditioneller Khmer-Bauweise mit modernen Elementen und ist umweltfreundlich gebaut. Wir sind besonders stolz auf unseren großen Sportkomplex, der Einrichtungen für alle Ballsportarten, Tennis und Skateboard bereithält. Unser Spielplatz ist auch sehr schön und bietet den Kindern viel Spielspaß auf Spielgeräten aus Holz. Die Unterbringung für die Freiwilligen erfolgt auf dem Projektgelände. Wir haben 4 Zimmer für je 4-5 Freiwillige mit modernen Toiletten, Badezimmern und Küchen.

Unser Ziel ist es, dabei zu helfen, Kambodschas wirtschaftliche Lage zu verbessern, aber vor allem, die Khmer moralisch zu unterstützen und ihr Selbstwertgefühl und ihr Selbstvertrauen zu stärken, indem wir auch den benachteiligten Bevölkerungsschichten eine hochwertige Schulbildung ermöglichen. Dies erklärt auch, warum wir mit Materialien aus der direkten Umgebung bauen und unsere Schule inspiriert durch die Khmer Kultur gestalten.

 
 
Stellenbeschreibung
Als Freiwillige/r assistierst du in unserer Grundschule die Kinder zwischen 6 und 12 Jahren, die aus den umliegenden Dörfern zu uns kommen. Zur Zeit sind es 75 Kinder. Dabei liegt der Fokus vor allem auf dem Fach Englisch, aber du kannst auch alle anderen Fächer unterrichten, wie z.B. Mathematik, Naturwissenschaften, Sozialkunde, PC-Kurse etc. Wir benötigen auch Unterstützung bei Aktivitäten in anderen Bereichen wie z.B. Sport, Kunst, Handwerk, Musik, Tanz, Umwelt- und Landwirtschaftsthemen. Ziel ist es u.a., das Bewusstsein der Kinder für die Umwelt und richtige Ernährung zu schärfen.

In der Regel helfen unsere Freiwilligen beim Unterrichten von Englisch und ein bis zwei weiteren Fächern, die ihnen am meisten liegen. Wir freuen uns aber über jede Eigeninitiative und du kannst eigene Projekte anbieten, von denen die Schüler profitieren und die sie voranbringen. Unser Ziel ist eine gute und umfassende Erziehung der Kinder. Wir möchten, dass sie sich gut entwickeln und entfalten, dass sie unabhängig werden, neugierig, wissbegierig und liebevoll. Wir wollen, dass sie gern zur Schule gehen und kontaktfreudig sind. Sie können bei uns ihre Sprachkompetenzen entwickeln, zum einen in Khmer, aber auch in Englisch.

Unser Tagesablauf: Die Kinder kommen halb- bzw. ganztags zur Schule. Der Vormittagsunterricht findet statt von 8-11:30 Uhr, der Nachmittagsunterricht von 13-16 Uhr. Die Ganztagsschüler haben zwischen den 2 Unterrichtsblöcken eine Pause für Mittagessen, Sport-, Computer- oder Kunst-Kurse. Die Kinder werden in ihrer Landessprache Khmer und – erweitert - in Englisch unterrichtet.
Abends zwischen 17-19 Uhr bieten wir Englisch- und PC-Kurse für Jugendliche und Erwachsene aus den umliegenden Dörfern an.

 
 
 
Einsatzort
Tonle Bati, Kambodscha
 
 
Einsatzbedingungen
Mögliche Einsatzdauer: 12 Monate
Arbeitstage: Montag-Samstag
Arbeitszeiten: 4 - 8 Stunden am Tag
Unterbringung: Im Projekt
Verpflegung: 3 Mahlzeiten / lokale Kost
 
 
Flughafentransfer im Einsatzland:
Flughafentransfer bei An-und Abreise
 
Orientierungsprogramm:
Intensive Vorbereitung auf den Einsatz durch 12-tägiges Vorbereitungsseminar in Deutschland, geleitet durch unser qualifiziertes Pädagogen-Team
 
Betreuung vor Ort:
Intensive Betreuung durch einen Mitarbeiter des Projektes 
Zwischenseminar und Workshops im Einsatzland, geleitet durch unser qualifiziertes Pädagogenteam Nachbereitung: 5-tägiges Rückkehrerseminar in Deutschland, geleitet durch unser qualifiziertes Pädagogenteam
 
 
Einsatzbeginn: August jeden Jahres
 
 
Mindestalter: 18 Jahre
 
 
Benötigte Sprachkenntnisse: Englisch
 
 
Berufliche Fähigkeiten: Gute Englischkenntnisse, gute Gesundheit und psychische Belastbarkeit werden vorausgesetzt.
 
 
Sonstige Anforderungen:
Die/Der Freiwillige sollte offen, tolerant, kreativ, flexibel, geduldig und zuverlässig sein. Er sollte bereits über erste Erfahrungen im Umgang mit Kindern verfügen, idealerweise durch ehrenamtliches Engagement in Kinder- und Jugendgruppen (KJG, Pfadfinder etc.). Der Freiwillige verfügt über ein selbstsicheres Auftreten und kann sich gut in ungewohntem Umfeld zurechtfinden. Er sollte gerne mit Kindern zusammenarbeiten und bereit sein, unter einfachen Lebensumständen zu leben. Der/Dem Freiwilligen sollte bewusst sein, dass sie/er sich für ein ganzes Jahr verpflichtet und sich der Kultur und den Lebensverhältnissen der Einheimischen anpassen sollte. Gute Englischkenntnisse, gute Gesundheit und psychische Belastbarkeit werden vorausgesetzt.
 
Bewerbungsfristen: 
Um allen Bewerbern die Chance auf einen geförderten Einsatzplatz zu geben, führen wir insgesamt drei Bewerberrunden durch. Die Bewerbungsfristen sind wie folgt: 
1. Bewerberrunde: 15. Oktober 
2. Bewerberrunde: 15. Dezember 
3. Bewerberrunde: 15. März
 
Jeder Bewerber darf nur an einer Bewerberrunde teilnehmen!!!
 
Auf den Einsatzplatz kannst du dich bei unserer Partnerorganisation Welt-Sicht bewerben.
Welt-Sicht unterstützt Hope for Life bei der Bewerbungsabwicklung und der Pädagogische Begleitung unserer Freiwilligen.